GÄSTE 2013/ SABINE TETTENBORN

Kurzvita:

Nach dem Studium der Theaterwissenschaft, Kunstgeschichte und Kommunikationswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität in München mit Abschluss Magister Artium, arbeitete Sabine Tettenborn als Regieassistentin für Film und Theater, Script/Continuity bei diversen Filmproduktionen und als Lektorin für Sender und Produzenten.
1986 begann Sabine Tettenborn ihre Tätigkeit bei der KirchGruppe, zunächst als Lektorin und Producerin. In dieser Zeit betreute sie europäische Kinofilme („Martha und ich“ mit Michel Piccoli und Marianne Sägebrecht, den Zeichentrickfilm „Peterchens Mondfahrt“), TV Spielfilme, Mehrteiler („Nonni und Manni“) und Serien. 1994 übernahm Sabine Tettenborn die Leitung der Abteilung Koproduktionen der KirchGruppe. Hier verantwortete sie die aufwendigen europäischen Event-Produktionen, wie die 40 Millionen Euro Miniserie „Napoleon“ mit Christian Clavier, John Malkovich, Gerard Depardieu und Isabella Rossellini, und die Verfilmung des Alten Testamentes.
2004 hat Sabine Tettenborn die Geschäftsführung der Maran Film GmbH übernommen. In dieser Funktion verantwortet sie den kreativen Prozess der Stoffentwicklung und die Steuerung der Produktionen der Maran Film. Dazu gehört die kontinuierliche Formatentwicklung der „Tatort“-Formate mit der dienstältesten Ermittlerin Lena Odenthal aus Ludwigshafen, der Kommissarin Klara Blum vom Bodensee und dem Stuttgarter Ermittlerduo Thorsten Lannert und Sebastian Bootz. Aber auch Fernsehfilme wie das vielfach ausgezeichnete TV-Event „Flug in die Nacht- Das Unglück von Überlingen“, „Mein Mann der Trinker“, „Vom Ende der Liebe“, „Nicht ohne meinen Enkel“ und aktuell „Komasaufen“ sind unter ihrer Ägide von Maran Film produziert worden.

Tatort: DrehbuchStoffentwicklung für das 'letzte Lagerfeuer der Nation'

Kaum ein Genre ist im deutschen Fernsehen so stark vertreten wie der Fernsehkrimi. Als Flaggschiff des Genres kämpft die Reihe "Tatort" an zwei Fronten: Innovation und Tradition. Mit Machern der Reihe diskutieren wir, welchen Herausforderungen sich die individuelle Stoffentwicklung unterhalb der Dachmarke "Tatort" stellen muss.

PODIUMSDISKUSSION

Raum 1, 11:30 - 12:45 Uhr

Moderation:      Dr. Enrico Wolf (Dramaturg, VeDRA)
Gäste: Sabine Tettenborn (Geschäftsführerin, Maran Film)
  Dr. Josefine Schröder-Zebralla (Redakteurin, Tatort-Koordinatorin, RBB)
  Dorothee Schön (Drehbuchautorin)
  Gisela Weilemann (Dramaturgin, BR)