GÄSTE 2013/ AMOS

Kurzvita:

Amos (Alexander Maximilian Otto Serrano) hat einen sehr langen Namen und aus der Not eine Tugend gemacht.
 
Er ist Head of Digital bei Hill+Knowlton Strategies und Gründer der soma-labs mit dem Fokus auf Transmedia Storytelling.
Amos entwickelt, erzählt und inszeniert Geschichten im transmedialen Rahmen für Verlage, TV- und Filmproduktionen, werbetreibende Unternehmen und Kultureinrichtungen. Neben seiner beratenden und produzierenden Funktion ist er auch als Redner und Autor tätig.
 
Amos hat über 15 Jahre Expertise in Werbung und Marketing, unter anderem für die vm-people GmbH, wo er massgeblich für die Durchführung von Alternate Reality Games und Transmedia Experiences als Werbemassnahme für unzählige deutsche Verlage verantwortlich war.  
 
Vor sehr langer Zeit hat sich Amos für Grafikdesign und Werbung begeistert und Kommunikationsdesign in Wiesbaden studiert. Bereits nach 3 Semestern wechselte er aber auf die dunkle Seite der Macht und arbeitete als Kreativer für Agenturen wie Wunderman in Frankfurt und Dorland in Berlin.
 

Wie geht's weiter? Und vor allem wo? - Stoffentwicklung für transmediale Serien

Immer mehr Fernsehserien setzen auf das Internet, um das Zuschauer­engagement zu intensivieren und über Sendepausen hinweg lebendig zu halten. Wird sich daraus ein neuer Standard entwickeln? Und was bedeuten transmediale Erweiterungen für die klassische Seriendramaturgie und den Prozess der Stoffentwicklung? Serien-Spezialist Gunther Eschke und Transmedia-Experte Egbert van Wyngaarden diskutieren diese Fragen mit den Machern von »About Kate« (Ulmen TV, arte) und »Zeit der Helden« (zero one, SWR / arte).

CASE STUDY MIT PODIUMSDISKUSSION

Raum 3, 16:00 - 17:15 Uhr

Moderation:       Egbert van Wyngaarden (Dramaturg, VeDRA)
  Gunther Eschke (Dramaturg, Real Film Berlin)
Gäste: Volker Heise (zero one film GmbH)
  Amos (soma-labs UG)
  Janna Nandzik (Regisseurin, Autorin, "About Kate")