Programm 2012/ BEIM SCHREIBEN ANS PUBLIKUM DENKEN!

BEIM SCHREIBEN ANS PUBLIKUM DENKEN! - Wie spielen Verleih, Marketing und Stoffentwicklung zusammen?
Saal 1, 09:45 - 11:00 Uhr

 

PANEL

Sicherlich hofft jeder Autor, mit seinem Drehbuch das Publikum locken und fesseln zu können. Doch wie schwer ist es, an das Publikum zu denken, wenn man im Prozess am weitesten von ihm entfernt ist? Es gibt zahlreiche Ratgeber, die Erfolgsrezepte verkünden. Selbst Formeln werden für den Filmerfolg erstellt. Letztlich bleibt die Frage: was müssen Stoffentwickler über den Kinomarkt wissen, um Drehbücher für erfolgreiche Filme schreiben zu können? Gibt es ein Zusammenspiel zwischen denen, die schreiben und denen, die verkaufen? Das Klagen über den Mangel an guten Stoffen legt nahe, dass Drehbuchangebot und Kinomarkt nicht immer zusammenpassen. Wie findet also ein Autor seine Zielgruppe? Auch wenn sich marktorientiertes Schreiben und kreative Schöpfung manchmal in die Quere kommen, liegt es nahe, dass Stoffentwickler und Filmvermarkter voneinander profitieren können. Die Frage lautet nur: wo findet eine solche Zusammenarbeit statt und wie sieht sie aus. Zusammen mit Filmverleihern und Marketingexperten wollen wir auf diesem Panel Anfangs- und Endpunkt der Filmherstellung zusammen denken und untersuchen, wie die Kommunikation zwischen Künstlern und Vermarktern verbessert werden kann.

 

GÄSTE:
Jürgen Fabritius (Geschäftsführer, 3rosen)
Benjamin Herrmann (Geschäftsführer, Majestic Filmverleih)

MODERATION:
Dr. Enrico Wolf (Dramaturg, VEDRA)

Zurück zum Programm