Gäste 2012/ Stahlberg, Jan Henrik

Kurzvita:

Jan Henrik Stahlberg wurde nach einer Schauspielausbildung bei Ruth von Zerboni in München (1992/93) und am Institut des Arts de Diffusion in Brüssel (1994-97) mit dem Preis der "Union des Artistes" für den besten Schauspielschulabsolventen ausgezeichnet und spielte erste Parts in internationalen Filmen ("The Dog of Flanders", 1997). Seine erste Film-Hauptrolle spielte er in "Science Fiction" (2002), der Durchbruch kam mit der Satire "Muxmäuschenstill" (2003) zu der er gemeinsam mit Marcus Mittermeier auch das Drehbuch schrieb. 2006 schrieb und inszenierte er die Polit-Satire "Bye Bye Berlusconi", 2007 führte er gemeinsam mit Marcus Mittermeier Regie bei "Short Cut to Hollywood". Als Schauspieler ist Stahlberg häufig in Fernsehproduktionen zu sehen, etwa in "Tatort"-Krimis sowie in prägnanten Nebenrollen in Kinofilmen wie "Knallhart" oder "FC Venus".

Das dramaturgische Quartett
Saal 1, 17:45 - 19:00 Uhr

 

Ein Drehbuch - vier Sichtweisen - vier Stoffentwickler: Fachleute diskutieren lustvoll und mit dramaturgisch geschultem Blick das Drehbuch des neuen Dietrich Brüggemann-Films "3 Zimmer/Küche/Bad" (Drehbuch: Anna und Dietrich Brüggemann). Grundlage der Diskussion ist allein die Qualität des Originaldrehbuchs. Es darf nach Herzenslust polemisiert und gestritten, verrissen und verteidigt, bewundert und interpretiert werden.

PANEL-DISKUSSION

 

Moderation: Kyra Scheurer (Dramaturgin, VeDRA)
Gäste: Katrin Merkel (Dramaturgin, VeDRA)
  Nicole Kellerhals (Dramaturgin, VeDRA)
  Elke Brand (Agentin, scripts for sale, VeDRA)
  Jan Henrik Stahlberg (Autor, Filmemacher, Schauspieler)