Gäste 2012/ Schultz, Silke Cecilia

Kurzvita:

Silke Cecilia Schultz lebt und arbeitet in Hamburg und Berlin. Während ihrer Autorentätigkeit für Produktionsfirmen wie Grundy Ufa, Hofmann & Voges, Saxonia Media, teamWorx, Studio Hamburg u.a. hat sie die kreativen Möglichkeiten des Enneagramm entdeckt und ausprobiert. Sie nutzt das Modell u.a. als Instrument in der dramaturgischen Beratung und in der kreativen Unterstützung von Autoren (Drehbuch und Roman) und Regisseuren (Film und Theater) und bietet neben Seminaren zu Archetypen, Mythen, Genre: Schwarze Komödie und Creative Writing auch Workshops zum Dramaturgischen Enneagramm an. Die Entwicklung des Dramaturgischen Enneagramms begründet auf einem thematischen und kollegialen Austausch mit der freien Dramaturgin und Dozentin Barbara Oslejsek.

Jenseits von Gut und Böse - Wie abgründig darf ein Prime-Time-Ermittler sein?
Saal  2, 11:30 - 12:45 Uhr

Wie weit „jenseits von Gut und Böse“ dürfen Ermittlerfiguren für das deutsche TV-Publikum sein? Anhand der aktuellen Fallbeispiele "Hannah Mangold & Lucy Palm" (Sat1) und "Luther" (BBC/ZDF) wird untersucht, inwieweit mutige Charaktergestaltung möglich und erfolgreich ist, oder ob diese Projekte letztlich am Publikum vorbei entwickelte Kritikererfolge bleiben. Wie sind die Erfahrungen der Beteiligten in Figurfindung und Stoffentwicklung, wie in der Kommunikation zwischen Sendern, Produzenten und Kreativen im Vorfeld und mit Publikum und Kritik nach der Ausstrahlung? Was bedeuten "Luther" und "Hannah Mangold & Lucy Palm" für den deutschen Fernsehmarkt, für deutsche Drehbuchautoren, Dramaturgen und Produktionsfirmen? Quo vadis europäischer Serienmarkt?

WERKSTATTGESPRÄCH MIT FILMAUSSCHNITTEN

 

Moderation: Kyra Scheurer (Dramaturgin, VeDRA)
  Silke Cecilia Schultz (Autorin, Script Consultant, VeDRA)
Gäste: Silvia Lambri (Redakteurin, ZDF)
  Alicia Remirez (Produzentin, Ninety Minute Film)

 

Das Dramaturgische Enneagramm - komplexe Charakter- und Stoffentwicklung analysieren und gestalten
Saal  3, 16:00 - 17:15 Uhr

Das Dramaturgische Enneagramm (DDE) bietet Autoren, Dramaturgen, Regisseuren und Schauspielern eine inspirierende Quelle und kreative Spielwiese, um aus neun Charaktermustern und Beziehungsstilen 27 komplexe, charismatische und originäre Charaktere auf dem Papier oder im Spiel zu erschaffen. Als Instrument zur Charakter- und Stoffentwicklungs-Analyse sowie zur Wahrnehmungsschulung der persönlichen Selbst- und Fremdwahrnehmung verbindet es uralte Beobachtungen zu neun verschiedenen Charaktermustern und deren höchst unterschiedliches Beziehungsverhalten mit innovativen kreativen Werkzeugen für die Charakter- und Stoffentwicklung. Der Workshop zeigt mittels Filmbeispielen, wie widersprüchlich sich King Georg V. und seine Familie als menschliche Repräsentanten des britischen Königshauses in der Filmbiografie „The King's Speech“ (Tom Hooper) erleben und verhalten. Nach der Analyse auf Grundlage von DDE folgt dann eine spielerische und kreative Übungsreihe, um die Anwendungsmöglichkeiten von DDE aus der Perspektive einer Drehbuchautorin im Charakter- und Stoffentwicklungsprozess erfahrbar zu machen.

WORKSHOP

 

Moderation: Silke Cecilia Schultz (Autorin, Script Consultant, VeDRA)
Gast: Agnes Schruf (Autorin)