Gäste 2012/ Scheurer, Kyra

Kurzvita:

Kyra Scheurer lebt und arbeitet in Berlin und Köln als freie Dramaturgin, Publizistin und künstlerische Leiterin des Schnitt-Festivals "Filmplus". Nach dem Studium der Kommunikationswissenschaft (M.A.) absolvierte sie eine Ausbildung zum Script Consultant. Seit 1997 Arbeit als freie Lektorin von Drehbüchern und Adaptionsvorlagen, seit 2002 vorrangig als Filmdramaturgin mit den Arbeitsschwerpunkten Literaturadaption, Biopic und Debütfilm. Seit Februar 2007 Mitglied im Vorstand von VeDRA, dem Verband für Film- und Fernsehdramaturgie. Aktuelle Bestselleradaption, bei der sie als projektbegleitende Dramaturgin tätig war: „Mann tut, was Mann kann“ (Regie Marc Rothemund, nach einem Roman von Hans Rath, Kinostart 11.10.2012)

Jenseits von Gut und Böse - Wie abgründig darf ein Prime-Time-Ermittler sein?
Saal  2, 11:30 - 12:45 Uhr

Wie weit „jenseits von Gut und Böse“ dürfen Ermittlerfiguren für das deutsche TV-Publikum sein? Anhand der aktuellen Fallbeispiele "Hannah Mangold & Lucy Palm" (Sat1) und "Luther" (BBC/ZDF) wird untersucht, inwieweit mutige Charaktergestaltung möglich und erfolgreich ist, oder ob diese Projekte letztlich am Publikum vorbei entwickelte Kritikererfolge bleiben. Wie sind die Erfahrungen der Beteiligten in Figurfindung und Stoffentwicklung, wie in der Kommunikation zwischen Sendern, Produzenten und Kreativen im Vorfeld und mit Publikum und Kritik nach der Ausstrahlung? Was bedeuten "Luther" und "Hannah Mangold & Lucy Palm" für den deutschen Fernsehmarkt, für deutsche Drehbuchautoren, Dramaturgen und Produktionsfirmen? Quo vadis europäischer Serienmarkt?

WERKSTATTGESPRÄCH MIT FILMAUSSCHNITTEN

 

Moderation: Kyra Scheurer (Dramaturgin, VeDRA)
  Silke Cecilia Schultz (Autorin, Script Consultant, VeDRA)
Gäste: Silvia Lambri (Redakteurin, ZDF)
  Alicia Remirez (Produzentin, Ninety Minute Film)

 

Das Dramaturgische Quartett
Saal 1, 17:45 - 19:00 Uhr

Ein Drehbuch - vier Sichtweisen - vier Stoffentwickler: Fachleute diskutieren lustvoll und mit dramaturgisch geschultem Blick das Drehbuch des neuen Dietrich Brüggemann-Films "3 Zimmer/Küche/Bad" (Drehbuch: Anna und Dietrich Brüggemann). Grundlage der Diskussion ist allein die Qualität des Originaldrehbuchs. Es darf nach Herzenslust polemisiert und gestritten, verrissen und verteidigt, bewundert und interpretiert werden.

PANEL-DISKUSSION

 

Moderation: Kyra Scheurer (Dramaturgin, VeDRA)
Gäste: Katrin Merkel (Dramaturgin, VeDRA)
  Nicole Kellerhals (Dramaturgin, VeDRA)
  Elke Brand (Agentin, scripts for sale, VeDRA)
  Jan Henrik Stahlberg (Schauspieler, Autor und Filmemacher)