Gäste 2012/ Dohna, Ferdinand

Kurzvita:

* 20.06.1969 Hamburg
1988 Abitur Maximiliansgymnasium München
1988 - 1989 military service
1989 - 1995 sudies of Classical Archeology, Greek, Ancient History in Bonn, Heidelberg, Rome
1996 - 1999 PhD Classical Archeology
1999 internship Mediaset Fiction
1999 - 2000 story editor LuxVide
2000 - 2002 producer Kirch Media (International Coproductions)
since 2002 producer EOS Entertainment (International Coproductions)

Die Borgias - Vom Exotismus des Historischen: die beiden TV-Borgia-Serien im Vergleich
Saal 2, 14:15 - 15:30 Uhr

Gleich zwei aufwendig produzierte internationale Serien erzählten 2011 die Geschichte Rodrigo Borgias (der 1492 zum Papst Alexander VI gewählt wurde) und seiner Kinder. Die amerikanische Produktion des Bezahlsenders Showtime, Buch und Regie von Neil Jordan, wurde im Privatfernsehen ausgestrahlt. Die europäische Produktion, die nach einer Vorlage von Tom Fontana u.a. vom ZDF und Canal Plus realisiert wurde, lief im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Im Gespräch mit unseren Gästen stellen wir die dramaturgischen Ansätze der beiden Werke gegenüber und gehen der Frage nach, wie man Geschichte im Film anspruchsvoll erzählen kann.

WERKSTATTGESPRÄCH

 

Moderation: Dr. Enrico Wolf (Dramaturg, VeDRA)
  Egbert van Wyngaarden (Dramaturg, VeDRA)
Gäste: Prof. Dr. Lothar Mikos (Fernsehwissenschaftler, HFF Potsdam-Babelsberg)
  Dr. Ferdinand Dohna (Produzent, EOS Entertainment)
  Stefan Förner (Filmbeauftragter, Erzdiözese Berlin)