Gäste 2012/ Aladag, Feo

Kurzvita:

Feo Aladag studierte Schauspiel, Kommunikationswissenschaften sowie Psychologie in Wien und London und promovierte 2000. Danach arbeitete sie als freie Redakteurin und konzipierte zahlreiche Videoclips wie Werbefilme. Seit 1998 schreibt sie Drehbücher, darunter die Tatort-Folgen Mutterliebe (2003) und Erfroren (2005) zusammen mit dem Regisseur Züli Aladag. Parallel absolvierte sie zahlreiche Regieausbildungen (z.B. bei Stephen Frears, Mike Leigh, Fernando Solanas oder Bertrand Tavernier) . Der Schauspielerei blieb sie seit 1996 eng verbunden und war seitdem in zahlreichen deutschen und britischen TV-und Kinofilmen zu sehen, von , u.a. in Anno Sauls GRÜNE WÜSTE (1998), in Mike Figgis' CO/MA (2004), in LUCY (2005) von Henner Winkler oder in MEINE SCHÖNE BESCHERUNG (2007) von Vanessa Jopp. 2005 gründete Feo Aladag die Berliner Filmproduktion Independent Artists, mit der sie ihr selbst geschriebenes Langfilmdebüt DIE FREMDE als Regisseurin auch selbst produzierte und dafür weltweit zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhielt.

Zurück zum natürlichen Erzählen? - Nonlinearität zwischen Modeerscheinung und Fortschritt
Saal 2, 17:45 - 19:00 Uhr

Viele Filmemacher fühlen sich durch die Konventionen der klassischen Drei-Akt-Struktur in ein zu enges Korsett gepresst. Entsprechend befreiend wirkte im Laufe der Neunziger Jahre die unorthodoxe Erzählweise von Filmen wie „Pulp Fiction“, „Magnolia“ oder „Amores Perros“. Mit Erfolgsfilmen wie „Matrix“, „Babel“ oder „Inception“ erreichten nonlineare Erzählweisen auch das breite Publikum in Multiplexen wie Arthousekinos. Wie ist die Bedeutung von zerstückelten, fragmentierten und unorthodox zusammengesetzten Dramaturgien für das aktuelle deutsche Filmschaffen einzuschätzen? Für welche Stoffe sind diese Erzählweisen auch weiterhin interessant? Über diese und mehr Fragen diskutiert die Regisseurin, Autorin und Produzentin Feo Aladag („Die Fremde“) anhand von Filmausschnitten mit dem Dramaturgen Norbert Maass, aber auch mit dem Publikum.

GESPRÄCH MIT FILMAUSSCHNITTEN

 

Moderation: Norbert Maass (Script Consultant, VeDRA)
Gast: Feo Aladag (Regisseurin, Autorin, Produzentin)