Programm 2011 / Trans-Media-Dramaturgie

Trans-Media-Dramaturgie - Trends und Entwicklungen des interaktiven Erzählens
Saal 2, 17.15 - 18.30 Uhr

 

PODIUMSDISKUSSION

Trans-mediales Erzählen - was ist das, wie funktioniert das? Welche Medien sind daran beteiligt und welche Eigenarten bringen sie mit?  Kann das Fernsehen hier Impulse geben oder hinkt es der Entwicklung hinterher? Was kann man lernen aus den Erfahrungen mit ambitionierten, aber letztlich wenig erfolgreichen Projekten wie »Wer rettet Dina Foxx?« oder »Alpha 0.7«? Wie können sich Autorinnen und Autoren weiterbilden, die bisher mit »klassischer« Dramaturgie arbeiten und sich neue Gebiete erschließen wollen? Was können Games-Entwickler und Drehbuchautoren voneinander lernen? Welche neuen Formen der Entwicklungsarbeit ergeben sich aus trans-medialen Ansätzen? - Diese und viele weitere Fragen sollen im Podiumsgespräch und anschließender Diskussion mit dem Publikum beantwortet werden.

 

GÄSTE:
Miriam Dehne (Autorin/ Regisseurin)
Sofia Doßmann (Producerin, Novafilm)
Dr. Helmut Pesch (Bastei Entertainment)
Rangeen Horami (MBB, Förderreferentin Innovative Audiovisuelle Inhalte)

MODERATION:
Angela Heuser (Dramaturgin, VeDRA)

 

Zurück zum Programm