Gäste 2011 / Seidler, Jürgen

Kurzvita:

Jürgen Seidler ist seit zwei Jahren Studienleiter des Europäisch-Afrikanischen Programms »Babylon International« in welchem europäische und afrikanische Filmemacher ihre Filmprojekte zur Marktreife entwickeln. »Babylon International« wird vom Media Programm und der Nigerian Film Corporation finanziert.

Jürgen Seidler hat politische Wissenschaft in Freiburg und Berlin, und Theaterregie in Zürich studiert. Er hat an zahlreichen Filmen als Dramaturg, Autor, Produzent und Regisseur mitgewirkt. An der Hochschule Film und Fernsehen war er akademischer Mitarbeiter im Studiengang Produktion. Er ist Mitglied der Europäischen Film Akademie und von Vedra, dessen Gründungsmitglied er ist. Als Dozent leitete er zahlreiche Workshops vor allem in Ost-Europa und in Afrika; zur Zeit ist er Dozent an der Berliner Filmschule dffb. Jürgen Seidler ist Geschäftsführer der Script House GmbH&Co.KG.

Erzählen zwischen Europa und Afrika
Saal 3, 15:45 - 17:00 Uhr

Die im europäischen Raum gängigen Dramaturgien erhalten im vielfältigen Schaffen afrikanischer Regisseure völlig neue Bedeutung. Während der schwarze Kontinent im weltweiten Kinoschaffen oft nur als folkloristischer Hintergrund ausgebeutet wird, sollen hier Filme und Erzähltechniken vor­gestellt werden, die von Afrikanern selbst entwickelt wurden.

VORTRAG/ GESPRÄCH MIT DEM PUBLIKUM
 

Moderation:
Jürgen Seidler (Dramaturg, VeDRA)

Gäste:
Alex Moussa Sawadago