Gäste 2011 / Oslejsek, Barbara

Kurzvita:

Barbara Oslejsek, 1972 geborene Berlinerin. Studium an der Filmakademie Ludwigsburg. Tv- und Kino-Drehbuchautorin (u.a. Co- bei MONDSCHEINTARIF) in Deutschland und der Schweiz seit 2000. Derzeitiges Kinofilmprojekt in Entwicklung mit c-films, Zürich. Langjährige freie Lektorin für Sat.1/ ProSieben, diverse Produktionsfirmen und dramaturgische Begleitung für AutorInnen.

Die 8-Sequenz-Methode (Frank Daniel) lernte ich 2001 von den US-Autoren David Howard (Drehbuchhandwerk) und Beth Serlin kennen. Seitdem unterrichte ich sie u.a. an der Filmschule Hamburg, Interspherial Stuttgart, Focal, Zürich, der Filmarche Berlin und in freien Seminaren. Agentur: Verlag der Autoren.

Dramaturgie im Test - Vier Köpfe, vier Dramaturgien
Saal 1, 17:15 - 18:30 Uhr

Wie stichhaltig sind eigentlich dramaturgische Theorien? Die Frage wird in einem polemischen Streitgespräch untersucht. Anhand eines weithin bekannten Kinofilms (z.B. THE KING'S SPEECH) diskutieren vier namhafte Dramaturgen auf Grundlage einer ganz spezifischen Theorie.

PODIUMSDISKUSSION
 

Moderation:
Gunther Eschke (Dramaturg, VeDRA)

Gäste:
Maren Elbrechtz (Dramaturgin, VeDRA)
Dr. Rüdiger Hillmer (Dramaturg, VeDRA)
Barbara Oslejsek (Autorin, Dramaturgin)
Roland Zag (The human factor, VeDRA)