Gäste 2011 / Knyphausen, Felix zu

Kurzvita:

Felix zu Knyphausen, 1969 in Hamburg geboren. Nach dem Grundstudium der Theater- und Religionswissenschaften absolvierte er seine Schauspielausbildung am Lee Strasberg Theatre and Film Institute in New York und stand daraufhin 1997 für zwei US-Fernsehfilme vor der Kamera: THE GARDEN OF REDEMPTION mit Anthony LaPaglia und Embeth Davidtz sowie IM FAHRWASSER DES TODES mit Rutger Hauer und Martin Sheen. In Deutschland arbeitete er für Film und Fernsehen und im Berliner Off Theater. An der Seite von Sophie Heldman wirkte er als Drehbuchautor für den Film SATTE FARBEN VOR SCHWARZ, mit Bruno Ganz und Senta Berger.

Nur noch Silberlocken im Kinosaal? Erzählen für ältere Zuschauer
Saal 2, 10:30 - 11:45 Uhr

Viele deutsche Filmerfolge wie KIRSCHBLÜTEN, DAS ENDE IST MEIN ANFANG, SATTE FARBEN VOR SCHWARZ oder DAS WEISSE BAND profitieren von der Kinobegeisterung der Zuschauer über 50. Müssen sich Autoren und Filmemacher also umstellen und beim Gestalten von Stoffen immer auch an ein deutlich älteres Publikum denken? Welche dramaturgischen Schluss­folgerungen ziehen FFA, Kinobesitzer und Verleiher aus dieser Ent­wicklung?

PODIUMSDISKUSSION
 

Moderation:
Norbert Maass (Dramaturg, International Script and Sales Company, VeDRA)

Gäste:
Felix zu Knyphausen (SATTE FARBEN VOR SCHWARZ, Buch, zusammen mit Regisseurin Sophie Heldman)
Sophie Heldman (SATTE FARBEN VOR SCHWARZ, Regie / Buch)
Matthias Elwardt (Kinobetreiber, Abaton Hamburg)
Alexandre Dupont Geisselmann (Farbfilm Verleih)