Gäste 2011 / Dehne, Miriam

Kurzvita:

Miriam Dehne, Diplom Designerin (UdK Berlin), arbeitete Magazinautorin, als Kostümbildnerin für Film und Theater und realisierte als Drehbuchautorin und Regisseurin Kurz- und Dokumentarfilme. Ihr erster Kinospielfilm „Stadt als Beute“ hatte 2005 auf der Berlinale Premiere, „Little Paris“ kam 2008 ins Kino. Für das Internet enwickelte sie als Autorin und Regisseurin das erste deutsche Web Fiction-Format „They call us Candygirls“.

Trans-Media-Dramaturgie - Trends und Entwicklungen des interaktiven Erzählen
Saal 2, 17:15 - 18:30 Uhr

Einer Anregung aus dem letzten Jahr folgend, wird die Diskussion über aktuelle Entwicklungen des fiktionalen Erzählens außerhalb konventioneller Film- und Fernsehformate fortgesetzt. Ging es im letzten Jahr hauptsächlich um die Produktionsbedingungen, sollen diesmal innovative Dramaturgien im Mittelpunkt stehen, die alle Möglichkeiten des transmedialen Erzählens ausschöpfen.

PODIUMSDISKUSSION
 

Moderation:
Angela Heuser (Dramaturgin, VeDRA)

Gäste:
Miriam Dehne (Autorin/ Regisseurin)
Sofia Doßmann (Producerin, Novafilm)
Dr. Helmut Pesch (Bastei Entertainment)
Rangeen Horami (MBB, Förderreferentin Innovative Audiovisuelle Inhalte)