Gäste 2010 / Sherry Hormann

Kurzvita:

Begann ihre Karriere als Spielfilmregisseurin und -Autorin mit „Leise Schatten“ (1992). Zu ihren bekanntesten Filmen gehören seither „Frauen sind was Wunderbares“ (1994), „Irren ist männlich“ (1996), „Widows“ (1998) „Männer wie wir“ (2004), „Helen, Fred und Ted“ (2006) und „Wüstenblume“ (2009). Lebt und arbeitet in Berlin.

Vom Bestseller zum Film: "Wüstenblume"
Kleist-Saal, 12.00 - 13.15 Uhr

Mit "Wüstenblume" verfilmte Sherry Hormann einen Weltbestseller. Die Drehbucharbeit zwang zu großer Reduktion der Fakten. Der fertige Film ist davon noch einmal weit entfernt. Wie kam es zu dieser Metamorphose? Welche dramaturgischen Gesetze wurden befolgt, welche nicht?

CASE STUDY

Moderation: Mika Kallwass, Dramaturgin (VeDRA)
Sherry Hormann, Regisseurin/Autorin
Roland Zag, Dramaturg, The human factor (VeDRA)