Gäste 2010 / André Georgi

Kurzvita:

André Georgi wurde 1965 in Kopenhagen geboren - aufgewachsen ist er in Berlin. Er hat Germanistik und Philosophie studiert und anschließend als wissenschaftlicher Mitarbeiter für Philosophie an der TU Dresden unterrichtet. André Georgi ist Absolvent der Autorenschule Hamburg-Berlin und Teilnehmer des Autorenprogramms der IFS-Köln. Er selbst hat an der Autorenschule Hamburg-Berlin, an der HFF München und der Filmakademie Baden-Württemberg unterrichtet. 2004 wird sein erstes Buch verfilmt: „Bella Block: Sühne“. Inzwischen arbeitet er als Drehbuchautor insbesondere für den Tatort: „Der glückliche Tod“ (2008), „Absturz“ (2009).

Neue Dramaturgien
Einstein -Saal, 10.30 - 11.45 Uhr

In den letzten Jahren ist die emotionale Wirkung von Filmen immer stärker in den Mittelpunkt dramaturgischer Modelle gerückt. Der Autor André Georgi befasst sich seit vielen Jahren mit den aktuellsten Überlegungen und gibt Auskunft über neue Strömungen des filmischen Erzählens.

GESPRÄCH

Moderation: Dr. Eva-Maria Fahmüller, Dramaturgin, Master School Drehbuch (VeDRA)
André Georgi, Autor